Anjara-Bengals

                                             Faszination Bengalen

  • Startseite
    Startseite

    Herzlich willkommen auf der Seite von Of Anjara Bengals!
    Wir möchten Ihnen unsere kleine Hobbyzucht vorstellen und auch Tips und viele Informationen zu den Bengalen geben. Schauen Sie öfters auf unsere H…

  • Über uns

    Wir sahen das erste Mal einen Bengalen und schon war die Faszination da.
    Dieses Bild eines wunderschönen Bengalen hatte sich in unseren Köpfen fest gesetzt, und so mit begann die Liebe zum Bengalen

    Weiterlesen...
  • Katzen

    Unsere Katzen sind nicht nur Bengalen.

    Weiterlesen...
  • Informationen

    Auf der folgenden Seite erhalten Sie Informationen rund um die Bengalkatzen. Wir geben einen Einblick auf was bei der Gesundheitsvorsorge und Ernährung geachtet werden soll.

    Weiterlesen...
  • Kontakt

    Auch per Email sind wir zu erreichen, benutzen Sie dazu unser Kontaktformular. In dringenden Fragen stehen wir auch telefonisch zu Verfügung. Die Telefonnummer finden Sie am Ende der Seite.

    Weiterlesen...
  • Impressum

    Herkunftsangaben sind gesetzlich vorgeschrieben, deswegen stellen wir Ihnen auch hier Informationen zu Verfügung.

    Weiterlesen...
  • Gästebuch

    Besten Dank für den Besuch unserer Seite. Es wäre schön wenn Sie sich in unserem Gästebuch eintragen würden. Auch für Anregungen bezüglich der Seite haben wir ein offenes Ohr.

    Weiterlesen...

Rasseportrait

 

Herkunft der Bengalen

Regionen des Asiatischen Leoparden KatzeAus einer Kreuzung zwischen einer Wildkatze Namens Asiatische Leopardenkatze (ALC) und domestizierten Katzen durch Jean Mill, parallel zu einem Forschungsprojekt "Center Wall Projekt", welches die genetische Immunität des ALC im Hinblick auf die Katzenkrankheit Leukose erforschte, wurde der erste Bengal geboren. Jean Mill von der Millwood Cattery, USA gelang als erster die erste Kreuzung zwischen einem ALC und einer domestizierten Katze.

Verpaarungen von ALC und Bengal wirft ein Hybriden bezeichnet als F (Filialgeneration).

 

Hybriden F1- F4 sind keine Bengalen und für eine zu Hause ungeeignet. Erst bei Bengalen ab der 4. Generation sind sie domestiziert.

Der Bengale sorgte bei der Registrierung im Jahre 1983 für Wirbel, wobei der hohe Preis für die Jungen eine Rolle spielte. Aber auch das Temperament, den es hieß dass sich an und ab die Urwaldmentalität des Bengalen wieder durchsetzt. Aber Bengal Fans sind überzeugt, dass alle Katzen mit einem Abstand von vier Generationen zur Wildkatze was für fast alle heutigen Bengal zu trifft genau so freundlich, lieb und zahm sind wie andere Katzenrassen.

Bengalen sind niemals wild aber temperamentvoll.

 

Allgemein

 

Das Besondere ist, dass in der Bengalkatze das äußere Erscheinungsbild einer Wildkatze die Asiatische Leoparden Katze, im weiteren ALC genannt.
Der Charakter einer Bengalen Katze ( Kater ) welcher kein wild Tier Anteil mehr hat ist eigentlich sehr neugierig, mutig, verschmust, temperamentvoll, frech anhänglich ja fast schon wie ein Hund.

Natürlich ist jedes Tier ein Individum, so dass nicht alles, was man Bengalkatzen nachsagt, auf jedes Tier zutrifft. Jede Katze hat ihren eigenen Charakter und ihre eigenen Angewohnheiten, was wiederum einen besonderen Reiz ausmacht.

Bengalen spielen gerne mit Wasser.
Viele Bengalen apportieren sehr gerne ihr Spielzeug oder andere Gegenstände.

 

Haltung von Bengalen

 

Bengalkatzen sind eine sehr aktive Rasse, was sich auch im zunehmenden Alter der Tiere nicht verändert. Diese Eigenschaft finden wir sehr positiv, weil es mit diesen Katzen nie langweilig wird und sie einen immer wieder aufs Neue überraschen können.

Vor der Anschaffung einer Bengalkatze sollte der Entschluss feststehen, dass man eine temperamentvolle Katze bevorzugt. Das heißt aber nicht, dass diese edle Katzenrasse nicht auch verschmust und anhänglich sein kann. Je nach dem Befinden der Katze ist eben mal das eine und mal das andere angesagt.

Bengalkatzen eigenen sich nicht für die Einzelhaltung. Sie brauchen sehr viel Beschäftigung und Zuwendung, und als Mensch kann man einfach nicht alle Facetten des Sozialverhaltens und der Kommunikation zwischen den Artgenossen abdecken. Empfehlenswert wäre die Haltung mit einer weiteren Bengalkatze oder einer anderen aktiven Rasse. Wie wir bei dem Miteinander zwischen unseren Bengalkatzen und unserer eher ruhigen Britisch Kurzhaar Katze feststellen können, ist nicht in jedem Fall eine besonders aktive Rasse notwendig.

Die Bengalen sind keine reine Hauskatzen, die sich natürlich über einen abgesicherten Balkon oder ein Außengehege freuen. Im Haus sollten viel Platz und verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Wenn sich die Katzen durch Kratzbäume oder allgemein Katzenspielzeug und größere Raumflächen austoben können, dann bleiben in den meisten Fällen auch die Einrichtungsgegenstände verschont.

Man sollte bei Spielzeug jedoch darauf achten, dass das Verletzungsrisiko niedrig gehalten wird. Bengalen suchen sich ihr Spielzeug auch eigenständig.

Die Bengalen sind lernfähig und wissen sehr schnell, was sie dürfen bzw. nicht dürfen. Im Jagdfieber nach Ihrem Spielzeug oder beim Toben mit den anderen Katzen oder mit dem Hund wird die Regel meist nicht beachtet.
Die Kombination von ihrem einerseits sehr aktiven, verspielten Wesen mit ihrem äußerst anhänglichen und menschenbezogenen Charakter, machen die Bengalen zu etwas ganz Besonderem.

 

Sprachauswahl

Visitorcounter

Heute 8

Gestern 11

Woche 89

Monat 116

Insgesamt 57193

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online